Systeme nach Mass

Neben dem Basismodell biete ich jede nur erdenkliche Art von Computern an. Ich baue sie selbst und ich kenne die einzelnen Bauteile. Obwohl diese ständig Neuerungen unterliegen, vertraue ich bestimmten Herstellern, mit denen ich über die Jahre gute Erfahrungen gemacht habe.
Bevor ein System von mir ausgeliefert wird, werden alle Komponenten getestet und überprüft. Auch die installierte Software wird einem kurzen Test unterzogen. In aller Regel arbeitet die Maschine dann auch mit anderer Software,  und natürlich mit den externen Geräten sauber zusammen. Es gibt Ausnahmen, wie z.B. USB Geräte der Serie 1.1. Diese funktionieren nicht immer an USB 3 Ports.
 Aktuell installiere ich Windows 10 mit dem aktuellen Release (derzeit 1803) in der 64bit Version.
DAs System läuft stabil und ist sicherer als die Vorgänger wie Windows 7 oder XP.  Da dieses neue Sicherheitskonzept sehr stark an Updates gebunden ist, sollten PC und Notebook wenigstens einmal in der Woche für mindestens 1 Stunde am Stück laufen. Auch das Herunterfahren sollte regelmäßig gemacht werden.

Sofern sie das können, entscheiden sie selbst, welche Komponenten ich verwenden soll. Natürlich berate ich sie gerne. Mit einfachen Worten erkläre ich Ihnen wie, warum und weshalb sie das eine brauchen, und das andere nicht.

Abhängig von dem von ihnen gewünschten Betriebsystem, passe ich die Hardware perfekt darauf ab.

Hier die notwendigen Bauteile für einen neuen PC. Natürlich können einige Komponenten ihres bisherigen Rechners wieder verwendet werden. Ich sage ihnen was hier möglich ist.

 Gehäuse Optik, Standort (nicht entscheiden für die Funktionen)
 Netzteil Der zentrale Stromlieferant.Sehr wichtiges Bauteil
 Mainboard  Die Hauptplatine auf der alle Teile stecken. Nur Markenware! Sehr wichtig
 Prozessor  Herz und Taktgeber ihres Computers Hersteller: AMD/Intel Preis-Leistungsfrage
 Kühlung  Damit der Computer nicht schwitzen muss. Es gibt auch Boxed Versionen,
die mit dem Prozessor geliefert Nur Leise ist gut
 Speicher Groß und schnell muss er sein (Markenware wählen) sehr wichtig
 Festplatte

 Von 500GB bis 6TB, so viel sie brauchen. Standard zw. 500 und 1000GB
Für neue Systeme empfehle ich in jedem Fall SSD, die neue Festplattentechnik.
Ideal um auch ältere und langsame Rechner, vor allem Notebooks auf Trab zu bringen.
Die Preise sind derzeit auf einem neuen Tiefstand (10.2018)

 Laufwerke
 Zum abspielen, installieren  und brennen,gerne auch Blueray

 Grafk Hersteller der Chips Nvidia und AMD. Für jeden das richtige Model ab ca. 50,00€  (Optional)


 Zubehör
Kartenleser, Monitor, Grafikkarte, Drucker, Tastatur und Maus u. v. m. (optional)


Für Spielefreaks bin ich natürlich auch da. Aber die wissen in der Regel was sie brauchen und wollen. Hier stehe ich als Partner zur Seite und helfe mit meiner Erfahrung, die richtigen Komponenten auszusuchen. Sie sollen perfekt harmonieren und flüssiges spielen zum Vergnügen machen.

Notebooks baue ich natürlich nicht selbst. Hier gib es eine Velzahl von Herstellern und Modellen, so das ich für sie das richtige finde. Ich aller Regel bestelle ich das Notebook ohne Betriebssystem, so das sie wählen können.

Gerne verkaufe ich folgende Geräte, wegen Stabilität und langer Lebendauer:
HP Probook (15Zoll) G450  und als 17 Zoll G470 in der gehobenen Preisklasse.


Bislang ist von den vielen von mir verkauften Notebooks, tatsächlich nur eines eingeschickt worden. Es war nach 8 Tagen repariert wieder zurück. Es wurde abgeholt und geliefert. Spricht für den guten service von HP.

Das Einsteigermodell 15" kostet etwa: 580€ mit i3 und 670€ mit i5 Prozessor
Das Einsteigermodell 17" kostet etwa: 770€ mit i5 und 880€ mit i7 Prozessor 

Die schon bekannten Serie von Lenovo (IBM) ThinkPad, Ideapad oder Yoga verkauftensich auch gut und ist jederzeit zu empfehlen. Auch hier gibt es jede Menge Modelvarianten. Ab etwa 400€ nach oben ohne Ende.

Achten sie beim Kauf eines Notebooks weniger auf den Namen des Herstellers, als auf die Bauweise und Festigkeit des Gehäuses. Daran erkennen sie ob das Gerät robsut genug für den Alltag ist, besonders, wenn sie es oft mitnehmen. Prüfen sie, ob der Monitor sich verwindet und ob er sicher und fest an der Stelle bleibt an den sie ihn einstellen, auch wenn das Notebook bewegt wird.
Öffnen sie das Notebook und nehmen es mit einer Hand an einer vorderen Ecke, Verbiegt es sich, knarzt es, dann sollten sie ein anderes nehmen. Entscheidend ist nicht der Name auf dem Gerät. In der Regel ist nicht einmal das Gehäuse vom Hersteller. Samsung baut als einziger Hersteller noch  DVD Laufwerke und RAM . Mainboard, CPU, Gehäuse u.s.w. werden von anderen Firmen geliefert. Sie können davon ausgehen, das in einem Medion, die gleichen Teile enthalten sind wie bei Acer oder HP und anderen Herstellern. Gebaut werden sie zu 99% alle in China.

Sie können jederzeit ein System planen und mir dieses zusenden. (pcrep@web.de)

Wenn sie mir mitteilen, welche Arbeiten sie mit dem PC machen wollen und welches Zubehör sie möchten  erstelle ich ein Angebot und bespreche es mit ihnen.